Zirkadiane Diät unwirksam beim Abnehmen

Diät

Diät: Zirkadiane Diät bringt den Bauch nicht weg (Foto: pixabay.com, PublicDomainPictures)

Forscher weisen keine Vorteile nach – Erfolge von Versuchen mit Tieren nicht übertragbar

Guangzhou/New Orleans  – Nur essen zu einer bestimmten Zeit, also das Prinzip der zirkadianen Diät, hilft nicht beim Abnehmen. Zu dem Schluss kommen Forscher des Nanfang Hospital, der Southern Medical University  und der Tulane University School of Public Health and Tropical Medicine.

139 Übergewichtige getestet

Das Team hat ein Jahr lang übergewichtige Freiwillige beobachtet, die zwei Diäten einhielten, darunter die zirkadiane. Frühere Untersuchungen an Tieren hatten darauf hingedeutet, dass die Beschränkung der Essensaufnahme auf bestimmte Zeitfenster helfen könnte, Gewicht zu verlieren oder zumindest nicht zuzunehmen.

Das amerikanisch-chinesische Team wollte das an Menschen überprüfen, und zwar in der längsten und umfassendsten Studie, die es bisher zu diesem Thema gab. 139 übergewichtige Freiwillige nahmen daran teil. Sie erklärten sich bereit, ein Jahr lang eine kalorienreduzierte Diät zu machen. Eine zufällige Anzahl der Freiwilligen wurde auch gebeten, ihr Essen auf die Zeit zwischen acht und 16 Uhr zu beschränken.

Keine signifikanten Effekte

Die Kalorienzuteilung haben die Forscher nach Geschlecht unterteilt. Frauen sollten zwischen 1.200 und 1.500 Kilokalorien pro Tag zu sich nehmen, Männer zwischen 1.500 und 1.800. Alle Probanden wurden regelmäßig gewogen und medizinisch untersucht, um sicherzustellen, dass die Diät keine negativen gesundheitlichen Auswirkungen hat.

Die Bilanz am Ende der Testphase ist ernüchternd. Diejenigen, die sich im Zeitfenster ernährt hatten, verloren zwar mehr an Gewicht als die Vergleichsgruppe. Der Unterschied war jedoch so gering, dass er nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten nicht als signifikant zu bezeichnen ist. “Die zirkadiane Diät bringt praktisch nicht mehr als eine, die nicht zeitgebunden ist”, so die Forscher.

Quelle: pressetext.com