medical text online

 

Ärztliche Apparategemeinschaft

Beschränkt sich in einer Praxisgemeinschaft die Kooperation der Partner ausschließlich auf die gemeinsame Nutzung medizinisch technischer Geräte, spricht man von einer Apparategemeinschaft.

Die Apparategemeinschaft hat keine Rechtsbeziehung zum einzelnen Patienten. Immer ist ein einzelner Arzt der Apparategemeinschaft Leistungserbringer und damit rechnet er gegenüber einer KV oder einem Privatpatienten ab. In den letzten Jahren haben diese Gemeinschaften unter Kostengesichtspunkten zugenommen, da Raum-, Personal- und Anschaffungskosten für Geräte auf die Zahl der Partner verteilt werden können.

Eine Apparategemeinschaft ist der jeweils zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung zu melden. Die Apparategemeinschaft oder auch eine Praxisgemeinschaft ist lediglich eine Organisationsgemeinschaft. Eine vertragliche Beziehung besteht nur zwischen dem Patienten und dem einzelnen Arzt.

Ärztliche Kooperationen

 

© medical text Dr. Hermanns, München, 2017 Impressum | Kontakt | Partner - Referenzen | Verlinkungsregeln | Disclaimer