Olivenöl heilt Leber von fettleibigen Kindern

Olivenöl heilt Leber von fettleibigen Kindern

Im Labor: Olivenöl heilt Fettleber (Foto: ospedalebambinogesu.it)

Wissenschaftler aus Italien haben positive Wirkung von Hydroxytyrosol nachgewiesen

Rom – Die im Olivenöl enthaltene und zur Familie der Polyphenole gehörende Substanz Hydroxytyrosol hat eine heilende Wirkung bei fettleibigen Kindern. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Ospedale Pediatrico Bambino Gesù  in ihrer aktuellen Studie.

80 Heranwachsende gecheckt

Untersucht wurden 80 unter Fettleber und Hepatosteatose leidende Kinder, die in zwei gleiche Gruppen aufgeteilt wurden. Bei der einen Gruppe wurde Hydroxytyrosol, bei der anderen Placebos verabreicht. „Nach vier Monaten konnten in der Testgruppe spürbare Fortschritte in Form von verbesserten Oxidativstress-, Insulinresistenz- und Hepatosteatosewerten festgestellt werden“, bestätigt Projektleiter Valerio Nobili.

Das vor allem für die mediterrane Ernährungsweise charakteristische Hydroxytyrosol ist schon seit Langem wegen seiner antioxidativen Wirkung bekannt. Um diese voll zu entfalten, ist jedoch eine größere Menge an Olivenöl erforderlich und aufgrund der daraus resultierenden hohen Kalorienzufuhr auch die Gefahr einer ungewollten Gewichtszunahme verbunden.

Blutproben genau untersucht

„Dank moderner Pharmatechniken ist es jedoch möglich, Inhaltsstoffe des Olivenöls zu isolieren und somit negative Nebenwirkungen zu vermeiden“, so Nobili. Offiziellen Schätzungen zufolge leiden in Italien 15 Prozent aller Kinder unter einer Fettleber. Bei übergewichtigen Kindern steigt der Anteil sogar auf 80 Prozent.

Im Rahmen der Forschungsarbeit waren im Dipartimento di Chimica Biologica e Farmacologica der Università di Messina  gewonnene Blutproben verwendet worden. Einzelheiten der Studie sind in der renommierten Fachzeitschrift „Antioxidant and Redox Signaling“  veröffentlicht.

Quelle: pressetext.com