medical text online

 

KBV-Broschüre: Vielfalt in der Praxis


Patienten mit Migrationshintergrund stehen im Mittelpunkt der neuen Broschüre „Vielfalt in der Praxis". Sie ist in der KBV-Reihe „PraxisWissen" erschienen und enthält auf 20 Seiten Informationen zur Gesundheitskompetenz, Praxisbeispiele und Tipps für die Kommunikation.

Das Serviceheft richtet sich in erster Linie an niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten, ist aber auch für Praxismitarbeiter, Patientenvertreter und Migrantenverbände interessant.

Beispiele und Tipps

Patientenstärkung, Rollenbild von Mann und Frau, Fastenzeit, Palliativversorgung, Demenz und Pflege: Die Broschüre stellt einige Beispiele vor, wann der Migrationshintergrund eine Rolle spielen kann und enthält Tipps für einen kultursensiblen Umgang damit.
Die Gesundheitskompetenz von Patienten, eine entsprechende Kommunikation und Techniken zur Gesprächsführung sind weitere Aspekte, die beleuchtet werden. So wird die Methode „chunk & check" vorgestellt. Hier tragen Ärzte Informationsinhalte bewusst in leicht verständlichen Stücken (chunks) vor und lassen diese vom Patienten rückkoppeln (check). So erfahren sie, welche Aspekte der Patient verstanden hat und wo Erklärungsbedarf besteht.

Einblicke in den Praxisalltag

Einblicke in die Praxis bietet unter anderem ein niedergelassener Kardiologe, der selbst einen syrischen Migrationshintergrund hat. Eine Kinder- und Jugendärztin und ein Psychiater schildern ebenfalls ihre Erfahrungen.

Der Serviceteil gibt einen Überblick zu Patienteninformationen in Fremdsprachen. Auch eine Auswahl weiterführender Informationen ist hier zu finden.

Broschüre kostenfrei bestellen
Die Servicebroschüre „Vielfalt in der Praxis" kann kostenfrei per E-Mail bei der KBV bestellt werden: versand@kbv.de. Zudem steht eine barrierefreie Webversion bereit (PDF, 3,5 MB).

Weitere News

Oberschenkelhalsbruch: Schnelle OP rettet Leben

Vancouver - Der Tag der Einlieferung ins Krankenhaus oder der folgende ist laut einer Studie der University of British Columbia ...  >>

Alzheimer: Augen liefern erste Anhaltspunkte

Seattle - Alzheimer ist schwer zu diagnostizieren und zu behandeln. Forscher der University of Washington School of Medicine  haben jetzt...  >>

Viren legen Abwehrkräfte durch Täuschung lahm

Melbourna - Henipaviren überfallen die "Reparaturwerkstatt" von menschlichen und tierischen Körperzellen, die dafür zuständig ist, Zerstörungen der Erbinformationen zu beheben...  >>

Schon wenig Luftverschmutzung macht herzkrank

London - Bereits Menschen, deren Kontakt mit Luftverschmutzung weit innerhalb der britischen Richtlinien liegt, verfügen laut einer Studie der Queen...  >>

Prophylaktische Alzheimer-Therapie in Sichtweite

Charlottesville/King of Prussia - Memantin, ein Medikament, das den Fortschritt bei Alzheimer verlangsamt, kann möglicherweise den Ausbruch der Erkrankung verhindern....  >>

 

 

© medical text Dr. Hermanns, München, 2017 Impressum | Kontakt | Partner - Referenzen | Verlinkungsregeln | Disclaimer