medical text online

 

Vorhofflimmern: Patienten haben schwächere Hirnleistung

Information von den DGK-Herztagen in Berlin

Berlin - Patienten mit Vorhofflimmern (VHF), der häufigsten Herzrhythmusstörung, haben eine schwächere Hirnleistung als Gesunde. Außerdem ist bei ihnen die Mikrozirkulation des Blutes und die Sauerstoffsättigung im Gehirn schwächer ausgeprägt. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung von PD Alexander Wutzler (Bochum), die auf den DGK-Herztagen in Berlin vorgestellt wurde.

Die schlechtere Durchblutung des Gehirns ("zerebrale Perfusionsdefizite") könnte also zur verminderten kognitiven Leistung von VHF-Patienten beitragen, so der Studienautor. Die Nah-infrarot-Spektrometrie (NIRS) und einfache kognitive Tests seien vielversprechende, nicht-eingreifende Screening-Instrumente, die künftig zur Früherkennung kognitiver Einschränkung und zur Therapieoptimierung bei VHF-Patienten zum Einsatz kommen könnten, sagt PD Wutzler.

Bisher gab es keine Studie zur kognitiven Leistung und zerebralen Mikrozirkulatiuon, die Patienten mit und ohne Vorhofflimmern miteinander verglichen hat, berichtet PD Wutzler. Er untersuchte die Sauerstoffsättigung im Gehirn (regionale zerebrale Oxygenierung) als Marker der Mikrozirkulation im Gehirn mittels Nah-infrarot-Spektrometrie sowie die kognitive Leistung mittels "Trail Making Test". Untersucht wurden 27 Patienten, davon 17 VHF-Patienten und 10 Kontrollpatienten ohne VHF, aber mit gleichen Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Informationen:
Deutsche Gesellschaft für Kardiologie
Pressesprecher: Prof. Dr. Eckart Fleck (Berlin)
Hauptstadtbüro der DGK: Leonie Nawrocki, Tel.: 030/206 444 82
Pressestelle: Kerstin Kacmaz, Tel.: 0211/600 692 43
E-Mail: presse@dgk.org

B&K-Bettschart&Kofler Kommunikationsberatung, Dr. Birgit Kofler, Tel.: 030/700159676
E-Mail: kofler@bkkommunikation.com

Quelle: www.pressetext.com

Weitere News

Komatrinken nimmt bei US-Studenten spürbar ab

Bethesda - Nach jahrelangem Anstieg bei Komatrinken, Autofahren unter Alkoholeinfluss und mit Alkohol in Verbindung stehender Sterblichkeit bei jungen Menschen...  >>

Experten fordern Cholesterin-Screening - Mit Blutfettsenkung Herztod verhindern

Berlin - Low-Density-Lipoprotein (LDL) - bekannt als das "schlechte" Cholesterin - wird in den evidenzbasierten europäischen Leitlinien der als das...  >>

Autismus: Diagnose in USA hängt vom Umfeld ab

Madison - Kinder in Vierteln mit niedrigem Einkommen und Erwachsenen, die über einen Bachelor-Abschluss verfügen, wird weniger wahrscheinlich eine Autismus-Spektrum-Störung...  >>

Sport auch mit Herzrhythmusstörungen

Berlin - Für Menschen, die an einer Herzrhythmusstörung leiden, stellt sich die Frage, ob sie mit dieser Erkrankung Sport treiben...  >>

Übergewicht und Herzgesundheit: Mythen vom richtigen Lebensstil

Berlin - Die Herzen in Industrieländern kämpfen mit einem schwerwiegenden Problem: Übergewicht. Fast 80 Prozent der Menschen bringen hier viel...  >>

 

 

© medical text Dr. Hermanns, München, 2017 Impressum | Kontakt | Partner - Referenzen | Verlinkungsregeln | Disclaimer