medical text online

 

Nach OPs bei Kindern: Ibuprofen besser als Morphin

Zu Hause verabreichtes Medikament hat viel weniger Nebenwirkungen

Knie: Wahl des richtigen Schmerzmittels wichtig

London - Das allgemein verfügbare Medikament Ibuprofen ist bei Kindern nach kleineren ambulanten orthopädischen Operationen die bessere Wahl, da es weniger Nebenwirkungen hat als oral verabreichtes Morphin. Zu diesem Fazit kommen kanadische Mediziner in einer klinischen Studie unter der Leitung des London Health Sciences Centre. Diese Ergebnisse legen nahe, dass eine adäquate Schmerztherapie ein wichtiges Ziel der Pflege sein sollte. Das gilt laut dem leitenden Forscher Naveen Poonai auch bei kleinen Eingriffen.

154 Kinder untersucht

In der aktuellen Erhebung haben die Forscher 154 Kinder zwischen fünf und 17 Jahren untersucht, bei denen kleinere orthopädische Eingriffe wie Schlüssellochoperationen an Gelenken, Bändern und Sehnen durchgeführt oder Nähte und andere Reste von Operationen am London Health Sciences Centre entfernt wurden.

In den ersten 24 Stunden benötigten mehr als 80 Prozent der Kinder zu Hause eine Schmerzbehandlung. Die Schmerzwerte bei Kindern in den Gruppen mit oralem Morphin und Ibuprofen waren ähnlich. Die Kinder, die Morphin erhalten hatten, berichteten jedoch über mehr Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen, Schläfrigkeit, Schwindel und Verstopfung.

Morphin wirkt nicht besser

Da Morphin keine verbesserte Schmerzausschaltung ermöglicht hat, aber mit deutlich mehr Nebenwirkungen in Verbindung stand, ist Ibuprofen laut den Studienautoren die bessere Wahl. Da jedoch keine der Behandlungen den Schmerz völlig zum Verschwinden brachten, seien weitere Studien zur effektiven Schmerzlinderung erforderlich. Das gelte vor allem bei stärkeren Schmerzen. Der Einsatz von oralem Morphin zu Hause wurde bei Kindern nach derartigen Eingriffen bisher noch nicht erforscht oder mit der Wirksamkeit von Ibuprofen verglichen.

Quelle: www.pressetext.com, Foto: pixelio.de, jutta rotter

Weitere News

Komatrinken nimmt bei US-Studenten spürbar ab

Bethesda - Nach jahrelangem Anstieg bei Komatrinken, Autofahren unter Alkoholeinfluss und mit Alkohol in Verbindung stehender Sterblichkeit bei jungen Menschen...  >>

Experten fordern Cholesterin-Screening - Mit Blutfettsenkung Herztod verhindern

Berlin - Low-Density-Lipoprotein (LDL) - bekannt als das "schlechte" Cholesterin - wird in den evidenzbasierten europäischen Leitlinien der als das...  >>

Autismus: Diagnose in USA hängt vom Umfeld ab

Madison - Kinder in Vierteln mit niedrigem Einkommen und Erwachsenen, die über einen Bachelor-Abschluss verfügen, wird weniger wahrscheinlich eine Autismus-Spektrum-Störung...  >>

Sport auch mit Herzrhythmusstörungen

Berlin - Für Menschen, die an einer Herzrhythmusstörung leiden, stellt sich die Frage, ob sie mit dieser Erkrankung Sport treiben...  >>

Übergewicht und Herzgesundheit: Mythen vom richtigen Lebensstil

Berlin - Die Herzen in Industrieländern kämpfen mit einem schwerwiegenden Problem: Übergewicht. Fast 80 Prozent der Menschen bringen hier viel...  >>

 

 

© medical text Dr. Hermanns, München, 2017 Impressum | Kontakt | Partner - Referenzen | Verlinkungsregeln | Disclaimer