medical text online

 

Vaginale Östrogentherapie erhöht Krebsrisiko nicht

Forscher entwarnen: Keine Gefahren wie bei Einnahme von Tabletten

Frau: Vaginale Östrogentherapie ist sicher

Los Angeles - Frauen nach der Menopause, die eine vaginale Östrogentherapie eingesetzt haben, verfügen über kein erhöhtes Risiko bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der University of California  in ihrer aktuellen Untersuchung. Diese Behandlung könne daher als sicher bei Symptomen wie Brennen, Unbehagen und Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs gelten.

Verräterische Pillen

Bei Frauen mit erhaltener Gebärmutter war auch das Risiko eines Schlaganfalls, von invasivem Brustkrebs, Darmkrebs, Endometriumkarzinomen und einer Lungenembolie oder einer tiefen Venenthrombose nicht signifikant erhöht. Das Risiko einer koronaren Herzkrankheit, von Knochenbrüchen und einem frühzeitigen Tod war bei Frauen mit Östrogentherapie niedriger.

Das Risiko einer koronaren Herzkrankheit, eines Schlaganfalls, Krebs und einer Lungenembolie oder einer tiefen Venenthrombose war bei Frauen nach einer Hysterektomie im Vergleich zur Nichtnutzung nicht deutlich anders als bei Frauen mit vaginaler Östrogentherapie. Randominierte Studien und andere Untersuchungen haben gezeigt, dass Frauen, die Östrogen in Tablettenform einnehmen, über ein erhöhtes Risiko von Blutgerinnseln und auch Schlaganfällen verfügen.

Große Datenanalyse

Bisher war nicht bekannt, ob die vaginale Östrogentherapie ähnliche Risiken mit sich bringt. Für die aktuelle Studie wurden die Daten von Teilnehmerinnen der Women's Health Initiative Observational Study ausgewertet. Die Frauen waren zu Beginn der Studie zwischen 50 und 79 Jahre alt. Die Forschungsergebnisse wurden im Fachmagazin "Menopause" veröffentlicht.

Quelle: www.pressetext.com, Foto: pixelio.de, Rainer Sturm

Weitere News

Broschüre „Diagnose-Verfahren bei Alzheimer

Düsseldorf, 6. September 2018 - Eine verlässliche Alzheimer-Diagnose ist aufwendig und kann nur von einem Arzt gestellt werden. Studien zeigen,...  >>

Checkliste Diäten und Ernährungsformen

Diäten gibt es wie Sand am Meer. Und auch wenn eigentlich jeder weiß, dass Crashkuren nur kurzfristig etwas bringen, taucht...  >>

Schwangerschaft: TdaP-Impfung erhöht Autismus-Risiko nicht

Oakland - Eine Studie von Kaiser Permanente  hat nachgewiesen, dass eine Impfung gegen Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten vor der Geburt...  >>

Geheimnis der Immunabwehr entschlüsselt

Lund - Forscher der Lund University  haben gemeinsam mit Kollegen in Kopenhagen und Singapur sichtbar gemacht, wie genau sich der...  >>

Forscher klären Alzheimer-Schutz im Gehirn

Galveston - Forscher der University of Texas Medical Branch at Galveston  haben jetzt entdeckt, warum manche Menschen mit Gehirnmarkern für...  >>

 

 

© medical text Dr. Hermanns, München, 2017 Impressum | Kontakt | Partner - Referenzen | Verlinkungsregeln | Disclaimer